AGB

logo

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs)

für die Vermittlung von Second-Hand-Ware

 

  1. Warenannahme
    Der Store „Zweitblick“ übernimmt die Ware in Kommission. Der Abgeber bestätigt, dass die übergebene Ware sein Eigentum ist und es sich im Falle von Markenware um Originale handelt. Die Kommissionszeit beträgt mindestens 4 Monate und maximal 5 Monate. Sollte der Abgeber die Ware vor Ablauf der 4 Monate zurückfordern, so fällt eine einmalige Lagergebühr von € 1,50 pro Teil an.
    2. Zustand der Ware
    Die Kleidung muss gewaschen, gebügelt und/oder chemisch gereinigt sein, um eine optimale Verkaufsvermittlung gewährleisten zu können. Der Store „Zweitblick“ ist nicht zur Annahme von Ware verpflichtet, die diesen Anforderungen nicht entspricht. Weiters wird vom Store „Zweitblick“ bestimmt, wann die Ware auf die Verkaufsfläche kommt und ab diesem Zeitpunkt beginnt die 5-monatige Kommissionszeit. Der Abgeber wird per Mail darüber informiert.
    3. Vergütung
    Der Verkaufspreis wird vom Store „Zweitblick“ festgesetzt. Der daraus resultierende Einkaufspreis (35% des Verkaufspreises) wird im Auftragsschein (Abgeberkonto) festgehalten. Im Falle übersehener oder versteckter Mängel (Flecken, Löcher, Beschädigung, fehlende Teile, etc.) ist der Store „Zweitblick“ berechtigt, den Verkaufspreis um bis zu 30 % zu vermindern. Der Verkaufspreis kann somit ohne Absprache mit dem Abgeber um bis zu 30 % vermindert werden. Dies gilt auch für spezielle Aktionstage (Womansday, Late Night Shopping, etc.).
    4. Auszahlung / Warenrückgabe
    Der auszuzahlende Betrag wird monatlich automatisch auf das Konto des Abgebers überwiesen. Der Abgeber erhält nach Ablauf der Kommissionszeit (4 Monate) eine E-Mail, worin er aufgefordert wird, seine Ware im Store „Zweitblick“ innerhalb einer 4-wöchigen Frist abzuholen. Alternativ dazu kann er sich einverstanden erklären, dass seine Ware in den Abverkauf übernommen wird (hierfür erfolgt keine weitere Verständigung). Mit einer 50 %-igen Verminderung auf den bisherigen Verkaufspreis wird die Ware weitere 4 Wochen im Sale angeboten, bevor die Ware in das Eigentum des Stores „Zweitblick“ übergeht. Anschließend erfolgt eine Endabrechnung und das Abgeberkonto wird ausgeglichen.
    5. Haftung
    Der Store „Zweitblick“ übernimmt keinerlei Haftung bei Einbruch, Feuer- und Leitungswasserschäden oder höherer Gewalt. Ebenso ist eine Haftung bei Diebstahl, Beschädigung oder Verschmutzung durch Dritte ausgeschlossen.
    6. Rechtsgültigkeit
    Der Store „Zweitblick“ behält sich das Recht vor, die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) jederzeit zu aktualisieren, zu erweitern oder zu ändern und diese neuere Fassung zu veröffentlichen. Bestehende AGBs werden mit Inkrafttreten einer neuen Fassung ungültig. Mit der Unterschrift des Abgebers auf der Einverständniserklärung gelten die AGBs als rechtsgültig und vereinbart.
    7. Gewährleistung
    Da es sich um einen Verkauf von Privat an Privat handelt und der Store „Zweitblick“ als Vermittler agiert, besteht kein Anspruch auf Gewährleistung oder Garantie. Die Kommissionsware ist vom Umtausch ausgeschlossen, die Beschaffenheit der Ware gilt somit als vereinbart.
    8. Gerichtsstand
    4600 Wels